Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Aktuelles

Mit dem Bundestagskandidat am 14.08 im Gespräch

Am Montag, 14.08.2017 um 19h30 im AWO-Raum Frauenaurach, Gaisbühlstraße 4, 91056 Erlangen haben Sie die Gelegenheit mit Herrn Christian Enz, Bundestagkandidat der Freien Wähler für Erlangen über Generationsgerechtigkeit und Rente zu sprechen.

Hortplätze Kriegenbrunn

 

Im Stadtwesten besteht dringender Bedarf an Hortplätzen und weiteren Krippenplätzen.

Besonders in Kriegenbrunn ist die Situation angespannt. Im Moment besuchen 200 Kinder
die Kindergärten Frauenaurach und Kriegenbrunn.

Für 45 Erstklässler stehen in diesem Jahr nur 10 Hortplätze zur Verfügung. Wer keine Geschwisterkinder im Kinderhaus Löwenzahn in Frauenaurach hat, oder das Kind bereits Einrichtung den Kindergarten besucht, bekommt keinen Platz. Hintergrund hierzu ist die in der Satzung des Kindergartens vorgeschriebener Vergabeablauf an der sich der Kindergarten halten muss.

Die Kriegenbrunner Kinder haben somit geringe Chancen einen Hortplatz zu ergattern.

Die angebotene Mittagsbetreuung der Schule ist bereits überfüllt und kann auf Grund der
Struktur keinem Hort mit seinem Bildungs- und Erziehungsauftrag ersetzen.

Ebenso schwierig sind Krippenplätze zu bekommen, welche einklagbar sind. Hier wird dringend eine weitere Gruppe in Kriegenbrunn benötigt.

Die Freien Wähler haben daher die Mittelbereitstellung zur Schaffung von mindestens einer
Hortgruppe (geschätzter Bedarf 30 Hortplätze) und einer Krippengruppe beantragt. Die
Verwaltung wurde gebeten zu prüfen, mit welchen Mitteln zeitnah (eventuell auch in Modul- oder
Containerbauweise) auf dem Grundstück des Kindergartens Kriegenbrunn zusätzliche
Krippen und Hortplätze geschaffen werden können. Um entsprechende Gelder zur Verfügung zu stellen wurde ein entsprechender Haushaltsantrag für das Jahr 2017 gestellt.

Das Jugendamt schlägt für die Schaffung von Hortplätzen den Mehrzweckraum des Gemeindezentrums Frauenaurach vor, welcher mit einem Durchbruch direkt an das bestehende Kinderhaus verbunden werden kann. Hier können schnell Hortplätze geschaffen werden. Nach Aussagen des Amtsleiters in dem Gespräch vom 08.02.17 werden keine weiteren Flächen des Gemeindezentrums für zukünftige Erweiterungen verwendet.

Erst im Jahr 2016 wurde das Gemeindezentrum nach dem Umbau eingeweiht. Hier wurde vor allem das Kinderhaus um 100 qm 100 qm für Hort (2 Hortgruppen) und um 2 Krippengruppen erweitert worden ist. In diesem Prozess war auch das Jugendamt, der Kindergarten und die Schule einbezogen worden. Zu dieser Zeit wurde kein weiterer Bedarf angemeldet, welcher im Zuge des Umbaus des Gemeindezentrums kostengünstig umgesetzt worden wäre.

Der Kriegenbrunner Kindergarten verfügt über ein großzügiges Freigelände auf dem man Spielgelegenheiten für alle Altersstufen anbieten kann. Zudem könnte hier, wie beantragt eine Art Kinderhaus entstehen, indem genügend Platz für die Benötigen Krippen- und Hortplätze geschaffen werden könnte. Zukünftige Bedarfe können beim Bau berücksichtigt werden und die Plätze bei steigendem Bedarf problemlos erweitert werden.